Isle of Man 2015 – Tag 20

20. Tag: Freitag, 19. Juni 2015
Zurück zu Tag 19

Sightseeing in Hull und Rückfahrt nach Rotterdam

Irgendwann wird es richtig kalt. Da wir eh nicht schlafen können, fahren wir gegen 5 Uhr mal los. Zwischendurch gibt es einen kurzen Stopp für Käsebrote.

Kalt, ungemütlich, bäh
Kalt, ungemütlich, bäh

Auf halbem Weg halten wir in York beim Aldi, wo wir unser letztes Kleingeld auf den Kopf hauen: Es gibt ein paar lätschige Brötchen für den restlichen Käse und große Chipstüten mit 30 kleinen Tüten drin.

Weiter geht es nach Hull und wir sind viel zu früh. Auf einem Spielplatz kurz vorm Fährterminal machen wir noch mal einen Halt. Es gibt Picknick mit Käsesandwiches und Clotted Cream. Ein Engländer, der schon oft in Dänemark war, meint, dass das Wetter nie besser wird als jetzt. Na Moin, wir frieren.

Hull
Hull

So gegen 12 Uhr kommen wir am Fährterminal an. Wir treffen ein Böblinger Ehepaar, dass mit seinem kleinen, weißen, alten Opel in Schottland unterwegs war. Der Frau wurden beim Fahren im Regen immer die Beine nass und daher wollten sie nach drei Wochen schlechtem Wetter ihren Urlaub jetzt um ein paar Tage verkürzen.

Wir haben noch ewig Zeit und entscheiden uns zu einem kleinen Stadtbummel. Die Stadt ist nett mit vielen alten Gebäuden. Die Holy Trinity Parish Church gucken wir uns von innen an, finden aber keine der versteckten Mäuse. Endlich können wir auch mal ordentlich Fotos vom Feuerschiff machen.

Holy Trinity Church
Holy Trinity Church
Feuerschiff
Feuerschiff

Gegen 16 Uhr sind wir zurück am Fährterminal von P&O. Kik fragt mal nach, wann man mit dem Auto auf die Fähre kann. Die Frau am Schalter meint, dass es gegen 16.30 Uhr los geht, man aber jetzt schon zum Check-In-Schalter fahren könne. Juhu! Wir müssen also nicht noch wie befürchtet zwei Stunden bis 18 Uhr rumlungern, obwohl Kik es geschafft hatte, den grünen Knopf für zwei Stunden freies Parken zu finden.

Es sind nicht viele Leute da, das Einchecken geht schnell. Wir stehen in der dritten Reihe und freuen uns ´nen Keks, Helen am liebsten gleich mehrere, als es kurz nach 16.30 Uhr tatsächlich auf die Fähre geht. Die Kabine 10344 ist unsere. Wir machen uns auf in die Hüpfzone. Unsere Hoffnung auf Abendessen ab 18 Uhr erfüllt sich und wir sind mit die ersten am Buffet.

Abendessen
Abendessen

Wir bekommen quasi den gleichen Platz wie letztes Mal, nur hinten rechts statt vorne links. Es wird gegessen was der Magen fasst und am Ende sind wir pappsatt. Die Mädels werden schnell noch geduscht und schlafen bald ein. Kik vernichtet noch den restlichen Rotwein vom Doc.

Weiter zum letzten Tag

Ein Gedanke zu „Isle of Man 2015 – Tag 20“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.