Isle of Man 2015 – Tag 12

12. Tag: Donnerstag, 11. Juni 2015
Zurück zu Tag 11

Castletown und Aviation Museum

Aufstehen mit Sonne
Aufstehen mit Sonne

Kiks Schultern brennen noch von gestern. Wir gehen heute zum TT Café in der Christ Church Dhoon Hall in der Nähe des Glen Mona Pubs. Es gibt englisches Frühstück (vorsichtshalber ohne Bacon and Sausage), die Mädels essen Toast. Zum Schluss kaufen wir noch eine nette, selbstgemachte Karte.

Lecker Frühstück
Lecker Frühstück

Heute ist zwar Motorcycle Show in Laxey, aber wir fahren noch mal nach Castletown. Dort laufen wir quasi immer im Kreis. Beim Leuchtturm ist es uns zu kalt und windig, also flux zur Old Grammar School und Karten für das House of Keys reservieren. Die Kasse dort will nicht so recht, aber wir müssen ja ohnehin nichts zahlen und sollen einfach um 14.45 Uhr zum House of Keys kommen.

Bis dahin wollen wir ins Nautical Museum. Das hätte von der Zeit her super gepasst, aber wegen Renovierung haben die gerade geschlossen. Gibt es eine bessere Zeit dafür als während der TT?!

Na gut, dann eben entspannen vor dem Castle Rushen. Das geht dort prima, einfach Hinlegen und dem Kommen und Gehen der Leute zuschauen.

Die Führung im Old House of Keys geht dann direkt in das Sitzungszimmer und besteht aus einem netten Videovortrag mit Interaktionen von einem Angestellten und einigen Bilderrahmen. Der Vorsitzende wird vorne durch eine mit Gesicht angestrahlte Puppe verkörpert.

House of Keys
House of Keys

Die Mädels pennen während der 45 Minuten ein. Auch hier spinnt die Technik ein bisschen, aber es wird sehr sympathisch überspielt. Nach der Vorführung gehen wir zum Marktplatz zurück. Dort spielt gerade eine Dixieband mit ein paar alten Jungs.

Dixie Band
Dixie Band

Es sieht irgendwie so aus, als ob die Oldtimer bald kommen. Kik hatte aber zum Glück das Programm des VMCC studiert und demnach würde es noch eine ganze Weile dauern. Wir entschließen uns zurückzufahren, da Markus mittlerweile heiß auf seinen Homemade Burger ist (bis jetzt gab es nur vegetarisch).

Auf dem Rückweg halten wir noch beim Aviation Museum an, wo die Oldtimer-Jungs gerade Kaffeepause machen. Das Museum ist  koschtenlos™ und daher gucken wir es uns auch an.

Aviation Museum
Aviation Museum

An der Kasse gibt es eine kleine Auswahl von Originalfotos alter Rennfahrer für 2,50 Pfund oder fünf Stück für 10 Pfund. Wir nehmen zweimal Phil, einen Jim, Mike the Bike und Joey. Beim Tesco wird noch kurz für Milch und Cappuccino gehalten. Dort steht auch ein protziger, schwarzer Rolls Royce mit dem Kennzeichen MN6.

Protz
Protz

Zurück beim Dhoon fangen wir gleich mit den Burgern an. Das ist mal ziemlich lecker. Danach besuchen wir ein letztes Mal das Gruseleck, da die Jungs morgen schon nach Hause fahren.

Die Mädels sind dann ziemlich schnell müde und wir eigentlich auch. Es gibt aber noch Wein von Eugen und Cappuccino mit portugiesischem Likör. Heiner fährt morgen, die Engländer auch. Nur Doc und Guy bleiben wohl bis Dienstag oder so. Trotzdem wird es die nächsten Tage ein bisschen ruhiger. Leider soll es auch etwas kälter werden. Wir lassen uns überraschen. Braun genug sind wir ja schon. Tante Silke sogar rot im Gesicht.

Weiter zu Tag 13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.